Sprache in technischen Berufen

kribant   Kristine Trabant  IT-Consultant und Pädagogin

Kind & Bildung Sprache im Beruf Zur Person
Kontakt Datenschutz Impressum

Kommunikationssperren mit linguistischen Mitteln abbauen

Derzeit aktualisiere ich meinen Leitfaden zur Kommunikation in IT-Projekten. Die Arbeit in diesen Teams ist üblicherweise multilokal und multikulturell geprägt. Daher ist es hier besonders effektiv die Sprache in E-Mails, Chats, Protokollen, Vorgaben und Berichten von typischen Auslösern für Kommunikationssperren zu befreien.

Ausbildungsinhalte sprachsensibel aufbereiten

Der sprachsensible Fachunterricht ist seit einigen Jahren ein wichtiges Thema in den weiterführenden Schulen. Auch Ausbildungsinhalte, insbesondere für das erste Lehrjahr sollten in den Betrieben sprachsensibel aufbereitet werden. Fachsprache und branchen- bzw. betriebsinterner Fachjargon spielen darin ebenso eine Rolle wie die typische Komplexität der deutschen Sprache.

Für eine bessere Verständlichkeit werden Methoden angewandt mit denen priorisierte Texte, wie etwa die Arbeitsplatzeinführung gezielt und unmittelbar angepasst werden können. Die Ausbildungsinhalte werden dann schrittweise nach Kriterien aus der sprachsensiblen Didaktik aufbereitet.

Spracherwerb das ganze Leben lang

Der natürliche Spracherwerb ist eine großartige Begabung des Menschen und seine psycholinguistischen Mechanismen sind gut erforscht. Wann immer wir eine weitere Sprache, sei es eine Fach-, Regional-, Kultur- oder Berufssprache lernen wollen, können wir uns dieses Wissen zunutze machen, um den Spracherwerbsprozess methodisch passend zu unterstützen. In meinen Vorträgen und Workshops lege ich auf diese Aspekte großes Augenmerk. Aus der Praxis, für die Praxis.